Einstieg in die Spieleentwicklung

Was man beachten sollte, wie man schnell einsteigen kann und wo die Reise mit der Spieleprogrammierung hingehen soll.

Schon als Kind habe ich mir selbst die Frage gestellt, wie Spieleentwicklung funktioniert, was dafür als Vorrausetzung gilt und wo man anfängt. Als sechsjähriger habe ich noch nicht so lange überlegt und einfach mal mit Basic begonnen. Es gab auch nur das auf meinem kleinen 286 Intel. Als Kind stellt man sich weniger Fragen. Heute muss man sich schon ein wenig mehr damit auseinander setzen, da die Konkurenz echt riesig geworden ist. Mit 16 ging es dann auch los mit dem Modden von Spielen. Hier war bei mir Halflife sehr beliebt und ich hatte auch hier nur die Möglichkeit mich in C++ einzuarbeiten. Jetzt 20 Jahre später habe ich viel mehr Erfahrung in Sachen Spieleentwicklung und möchte anfangen diese Erfahrung zu Teilen. Klarheit schaffen für Neulinge und Quereinsteiger.

Wie soll ich Anfangen mit der Spieleentwicklung?


Früher habe ich ein paar Linien Code eingegeben und es ist recht schnell ein Spiel entstanden. Grafik war noch nicht so der Mittelpunkt der ganzen Sache und man hat sich eher auf das Programmieren fokussiert. 2014 als ich mit dem ersten großen Projekt durchstarten wollte, gab es dann schon mal andere Hindernisse. Hindernisse, die mich eine menge Geld kosten sollten. Natürlich soll man groß sehen, aber gerade am Anfang sollte man mit kleinen Schritten beginnen!

Am besten sucht man sich eine Engine, die eine große Community hat und somit auch viele Tutorials bietet. Holt euch das wissen aus den Videos und startet mit etwas echt einfachem.

Software für Spieleentwicklung / Programme für Spieleentwicklung?

Software, Programme und Tools gibt es wie Sand am Meer. Für jeden ist was dabei, allerdings kann das einen Neuling auch sehr schnell überfordern. Man sieht den Wald vor Bäumen nicht mehr.

Spieleentwicklung mit Unity3D ist als Einstieg eine gute Idee
Unity3D

Es gibt sehr viele Programme die man kostenlos benutzen kann um ein Spiel von Grund auf zu entwickeln. Man muss nicht gleich Geld in die Hand nehmen um die ersten Schritte in diese faszinierende Welt zu wagen.

Ich würde jedem zu einem kleinen 2D Spiel raten. Etwas echt kleinem, so wie ein Flappy Bird clone. Das kann man sehr einfach mit Unity3D und einem Browser Pixel Programm angehen. Ich denke ich werde bald ein Tutorial zu diesem ersten kleinen Spiel bereitstellen.

Welche Programmiersprache für Spieleentwicklung?

Ganz ehrlich. Man braucht nicht mehr unbedingt programmieren zu können. Fast alle Engines haben einen Markt mit Templates/Vorlagen die man einfach so erweitern kann. Wenn man allerdings ein wenig mehr machen möchte oder mehr Freiheiten genießen möchte, dann rate ich zu C# für Unity3D. Man muss hier etwas unterscheiden, da die Sprachen meistens sehr auf der Engine basieren. Sprich: Es gibt viele Sachen die es bei der Microsoft Version nicht gibt. Wenn man allerdings richtig eintauchen möchte, dann sollte man sich mit der Programmiersprache und ihrer Geschichte beschäftigen.

Was kostet eine Spieleentwicklung?

Das kann ich sehr einfach beantworten… Wenn man sich schlau anstellt, NICHTS.

FAQ – Einstieg in die Spieleentwicklung

Muss man zum Spieleentwicklen Studieren?

Nein, das kann man sich auch mit Youtube und weiteren Kursen selben beibringen. Wenn man sich aber dafür interessiert, ein solches Studium anzufangen, dann habe ich hier schon ein wenig was zum Thema “Spieleentwicklung studieren” geschrieben.

Wo soll ich anfangen mit der Spieleentwicklung?

Am besten mit einem kleinen Projekt. Ich weiß man hat andere Träume, aber man sollte erst mal langsam anfangen. Gerade bei Unity gibt es Unmengen an Tutorials und Templates mit denen man sein erstes Projekt umsetzen kann.

Braucht man viel Geld um ein Spiel zu entwickeln?

Eigentlich kann man alles kostenlos hinbekommen, wenn man genügend Zeit mit bringt und sich kein World of Warcraft oder Call of Duty in den Kopf gesetzt hat. Sonst brauch man schon eher Millionen.

Was ist Spieleentwicklung?

Ein Spieleentwickler könnte ein Programmierer, ein Sounddesigner, ein Künstler, ein Designer oder viele andere in der Branche verfügbare Rollen sein.

Die Spieleentwicklung kann von einem großen Spieleentwicklungsstudio oder von einer einzelnen Person durchgeführt werden. Es kann so klein oder groß sein, wie Sie möchten. Solange der Spieler mit dem Inhalt interagieren kann und in der Lage ist, die Elemente des Spiels zu manipulieren, kann man es als “Spiel” bezeichnen.

Um in den Spielentwicklungsprozess einzusteigen, brauchen Sie keinen Code zu schreiben. Künstler können Assets erstellen und gestalten, während sich ein Entwickler auf die Programmierung einer Gesundheitsleiste konzentrieren kann. Ein Tester kann sich beteiligen, um zu sehen, ob das Spiel wie erwartet funktioniert.

Um Probleme zu lösen, die bei Spiel-Frameworks auftraten, wurden Tools wie libGDX und OpenGL entwickelt. Sie trugen dazu bei, dass die Entwicklung des Spiels viel schneller und einfacher ging, da sie viele vorgefertigte Funktionen und Features zur Verfügung stellten. Es war jedoch immer noch schwierig, in die Branche einzusteigen oder ein Framework für jemanden zu verstehen, der aus einem Nicht-Programmierer-Hintergrund kommt, ein in der Spieleentwicklungsszene üblicher Fall.

Zu dieser Zeit wurden Spielengines wie Construct, Game Maker, Unity und Unreal entwickelt. Im Allgemeinen hat eine Engine alles, was ein Framework hatte, aber mit einem freundlicheren Ansatz, indem sie eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) verwendet und bei der grafischen Entwicklung des Spiels hilft.

In einigen Fällen, wie bei Game Maker und Construct, ist die Menge der vorgefertigten Funktionen so groß, dass Leute ohne Programmierkenntnisse ein Spiel von Grund auf neu entwickeln konnten, wodurch die Szene wirklich erweitert und die Spielentwicklung für fast jeden zugänglich gemacht wurde.

Spiele Engines

Viele Entwickler entscheiden sich dafür, ein Spiel mit einer Game Development Engine zu entwickeln.

Game Engines können den Prozess der Erstellung eines Spiels erheblich erleichtern und es Entwicklern ermöglichen, viele Funktionen wiederzuverwenden. Sie kümmern sich auch um das Rendering für 2D- und 3D-Grafiken, Physik und Kollisionserkennung, Sound, Skripting und vieles mehr.

Einige Game Engines haben eine sehr steile Lernkurve, wie CryEngine oder Unreal Engine. Andere Tools sind jedoch für Anfänger sehr zugänglich, und bei einigen müssen Sie nicht einmal in der Lage sein, Code zu schreiben, um Ihr Spiel zu erstellen, z.B. Construct 2.

Die Unity Game Engine liegt irgendwo in der Mitte, obwohl sie anfängerfreundlich ist, wurden einige populäre und kommerzielle Spiele mit Unity erstellt (z.B. Overcooked, Superhot).

Die BuildBox Game-Engine ist im Wesentlichen für die Entwicklung von hyperkasualen Spielen gedacht.

Typische Spiel-Engines

  • CryEngine
  • Unreal Engine
  • Unity Game Engine
  • Game Maker
  • Construct 2 or 3
  • Twine
  • Source
  • Frostbite
  • Buildbox

Wo finde ich weitere gute Informationen zum Thema Spieleentwicklung?

Read More
Christian Mai 17, 2021 0 Comments

Studium: Spieleentwicklung

Studium Spieleentwicklung..?! Sowas wird man oft gefragt, gerade bei jüngeren Zuschauern oder auf Messen.

Auch wenn ich selbst kein Studium im Bereich Speileentwicklung genoßen habe, werde ich öfters von jüngeren Zuschauern und Lesern gefragt, ob es viele Studienplätze gibt und ob es Sinn macht. Ja und Nein…

Du möchtest erst mal verstehen, wie man mit der Spieleentwicklung beginnen kann? Dann schau dir den Artikel zu: Einstieg in die Spieleentwicklung an.

SPIELEENTWICKLUNG STUDIEREN?

Warum nicht. Wer in diese Branche eintauchen möchte kann dies mit einem Studium beginnen. Es ist allerdings keine Voraussetzung, auch wenn viele andere Seiten dies angeben. Die meisten Studios wollen fähige Mitarbeiter und achten eher weniger auf ein abgeschlossenes Studio. Schon in den 90er Jahren wurden die meisten Studios von Schulabgängern gegründet. Wenn man allerdings noch nie etwas mit der Materie zu tun hatte, dann ist ein Studium der richtige Weg. Allerdings frage ich mich dann, warum man nicht selbst schon mit Unity3D oder Unreal Engine ein paar Eindrücke gewonnen hat.

SPIELEENTWICKLUNG NUR MIT INFORMATIK Studium?

Das ist leider quatsch! Es gibt viel mehr Bereiche in der Spieleentwicklung als die des Programmierers. Auch ein Texter kann, ohne weiteres, in der Branche Fuß fassen. Die Texte für die Story oder für die Quests werden ganz sicher nicht von den Informatikern geschrieben. Die Sounds und Musik wird auch nicht von Informatikern einprogrammiert und das Leveldesign hat um es genau zu nehmen auch nichts mit Informatik zu tun.

Lasst euch da keinen Bären aufbinden. Die Gaming Branche ist eher wie die Film Branche und besteht aus sehr vielen Bereichen. Um es genau zu nehmen, braucht man keine Programmierer mehr um ein Spiel zu entwickeln, außer es geht um die Entwicklung von Engines oder Kern-Elementen.

SPÄTERE BERUFE IN DER SPIELEENTWICKLUNG

Das ist sehr unterschiedlich und hängt in solchen Fällen, sehr vom Studio ab und was dieses Studio gerade entwickelt und natürlich welches Budget dieses Studio zur Verfügung hat. Es gibt stellen in allen Bereichen die man sich vorstellen kann und keiner ist wichtiger als der andere.

Natürlich könnte man jetzt sagen, Marketing, Support und Vertrieb wären keine richtigen Bestandteile der Spieleentwicklung… aber dem kann ich nicht zustimmen. Nehmen wir mal Unternehmen wie Activision Blizzard oder Electronic Arts… das Marketing bestimmt mittlerweile die Mechaniken der Spiele. Lootkisten und Pay2Win sind Möglichkeiten der Geldgewinnung und haben an sich nichts mit der Entwicklung von Spielen zu tun. Es gibt Berater für Monetarisierung in der Branche und die verdienen eindeutig mehr als jeder Designer oder Programmierer.

Dass der Reinigungstrupp nicht unbedingt an der Entwicklung beteiligt ist, dem würde ich noch zustimmen.

Somit gibt es sehr viele Berufszweige die in so eine Spieleentwicklung eingreifen und Maßgeblich am Erfolg eines Spieles beteiligt sind. Aber das Studium: Spieleentwicklung deckt da auch nicht alles ab.

NEHMT EUCH IN ACHT VOR LUSTIGEN SEITEN DIE EIN STUDIUM BEWERBEN!

Im Internet steht sehr viel Mist und diese Seiten sind darauf ausgerichtet, dass diese bei Google weit vorne auftauchen. Solche Seiten haben nur ein Ziel, mit Links zu anderen Seiten Geld zu verdienen. Steht im Impressum eine komische Adresse und diese Firma betreibt weitere Seiten mit Tipps zu Wischmops, dann könnt ihr euch darauf verlassen, dass die Infos auf der Seite kompletter Blödsinn ist.

Wo kann man ein Spielentwickler Studium anfangen?

In Deutschland gibt es mittlerweile viele Hochschulen die eine Studium in Richtung Spielentwicklung anbieten:

Wie fange ich mit der Spieleentwicklung an?

Dazu habe ich einen weiteren Artikel geschrieben: Einstieg in die Spieleentwicklung.

Read More
Christian Mai 17, 2021 0 Comments

Gamedev und Spieleentwickler in Deutschland – Eine kleine Kritik

Gamedev aka Spieleentwicklung wird auch immer bekannter in Deutschland. Dabei kommen gar nicht mal so wenig gute Internationale Spiele aus dem guten alten Deutschland. Klar hier ist das Internetz noch Neuland und der liebe Herr Kohl würde heute noch die Zukunft lieber gegen eine Tasche voll Geld umtauschen, aber die Spieleentwickler in Deutschland sind teilweise schon seit unzähligen Jahren dabei und beglücken uns mit Titeln wie Gothic oder Anno. Allerdings halten sich die meisten auch nur mehr schlecht als Recht über Wasser und somit wandern einige ins Ausland aus oder lassen sich von den Großen aufkaufen. Nur sehr wenige Studios schaffen es mit eigenen Möglichkeiten kontinuierlich zu wachsen. Das ist natürlich Schade.

Im Indie Bereich gibt es auch vielversprechende Entwickler die sich auch auf den sozialen Plattformen tummeln und viele von denen schreiben und machen Videos in Englischer Sprache, denn sonst würde die Reichweite einfach nicht ausreichen. Die meisten träumen von einem leben als Vollzeit-Gamedev/Entwickler und nur wenige schaffen dies. Das ist allerdings auch im internationalen Raum nicht anders.

Der Deutsche Gamedev und die liebe Sicherheit

Meistens liegt es aber auch einfach an der Lust/Angst um sich und sein Spiel zu präsentieren und einer alten Deutschen Tugend… der Sicherheit. Ich erkläre dies mal kurz:

1. Die meisten wollen und suchen die Sicherheit, was bedeutet, dass gamedev nur ein Hobby bleibt oder man versucht bei einem großen Spieleentwickler reinzukommen. Dabei kann man in etwa sagen, auf 1 Stelle kommen 200 bis 500 Bewerber. Und um aufzufallen muss man sich auch hier wieder gut verkaufen können. Wer heute noch denkt, dass nur Nerds in die Spieleentwicklung gehen, der hat so in etwa im Jahr 2000 sein Hirn abgeschaltet. In die Gamedev-Riesen wechseln teilweise hochdekorierte Banker, Ärzte und studierte Wissenschaftler. Gut, es wechseln wahrscheinlich keine verbeamtete Staatsdiener. Da ist die Suche nach Sicherheit noch größer und daher denke ich, würde sich von diesen Menschen auch eher keiner Bewerben. Natürlich gibt es auch die Ausnahme, zB. Jemand der von Zuhause aus ein wenig gezwungen wurde um solch eine Karriere beim Staat anzustreben.

2. Wer nun als Indie Gamdev einsteigen möchte, also selbständiger Spieleentwicklung ohne fremdes Kapital, oder ein nicht finanziertes Studio eröffnen möchte, dem schlagen erst mal tausende an Sachen ins Gesicht. Willkommen bei der Deutschen Bürokratie. Hieru muss man aber sagen, auch wo anders gibt es diese Bürokratie, aber Deutschland ist schon bekannt dafür.

3. Ganz zum Schluss gibt es noch den Drang nach dem Perfektionismus und das muss bodenständig sein. das meine ich im Sinn: Ich mache nur Spiele die auch Mehrwert bieten oder ich mache nur richtige Kunst… und und und.

4. Dann geben auch viele etwas darauf, wie ihr Umfeld sie sieht. Was immer schlecht ist als Selbständiger, denn meistens findet das Umfeld die Idee von Selbständigkeit erst mal Scheisse. So war es auch bei mir. Beim Auswandern ist das nicht anders… egal wo ich hinwollte, Freunde waren erst mal negativ eingestellt und haben mir davon abgeraten. Hätte ich jedem zugehört, dann wäre ich nie bei Blizzard, Giga usw… gewesen, sondern hätte schön mir eine ordentliche Arbeit gesucht. Konnte nie verstehen, was so schlecht sein soll bei einem Fortune 500 Unternehmen Angestellter zu sein… Aber Ausland ist schon wieder unsicher.

5. Viele wollen Ihr Spiel nicht zeigen bevor es nicht komplett fertig ist, denn jemand könnte ja die Idee stehlen und dann schneller entwickeln. Ich verstehe den Gedanken dahinter, aber leider ist das komplett Kontraproduktiv

Viele würden gerne den Traum leben, aber trauen sich dies nicht zu oder werden vom Umfeld manipuliert. Ein angenehmer Positiver Trend ist, dass immer mehr Universitäten und Fachhochschulen sich dem Theme Gamedev annehmen und Student:Innen auch in diesem Bereich fördern. Das merkt man auch verstärkt, wen man sich anschaut wo manche Spiele entwickelt wurden. Öfters tauchen Gamedev Labs von Hochschulen in diesen Listen auf. Mich persönlich freut es, auch wenn das in Frankreich schon länger ein Trend ist. Man muss aber auch dazu sagen, dass die Franzosen schon länger mit den Tech Hochburgen: Paris, Montpellier und Nantes sehr gut aufgestellt ist. Auch bei mir kamen die Anfragen um auf der Bühne was vorzutragen oder meinen Senf dazu zu geben aus Frankreich, England oder den USA. Ich bin mir aber sehr Sicher, dass auch Deutschland bald mehr in dieser Hinsicht machen wird. Falls mal ein Politiker das lesen sollte… Macht doch noch ein bisschen mehr. Ich weiß, das ist nicht einfach, aber bleibt am Ball.

Gamedev == Unternehmertum == Politik

Bleiben wir kurz bei der Politik und ich möchte dazu sagen, dies ist nur meine subjektive Meinung und ich bin nicht vollumfänglich informiert. Die Politik macht einfach viel zu wenig für die Gamedev-Branche! Obwohl diese Weltweit mehr Geld einbringt, als die Musik und Film Branche zusammen und im Jahr 2020 $159.3 Milliarden Umsatz generiert hat. Ist das nicht genug um sich mehr dafür zu begeistern. Würde die Gaming Industrie nicht ordentlich Steuern abwerfen? Förderung ist natürlich eine gute Sache, aber es gibt einfach kein “Ecosystem” für diese Branche… eigentlich ist das “Ecosystem” für Unternehmer und StartUps ein wenig lauwarm in good old Germany. Diese Branche ist momentan eigentlich recht Krisensicher, denn was machen die Leute wohl, wenn sie zuhause eingesperrt sind? Genau… spielen. Momentan ist die beste Zeit um diese Industrie zu pushen.

Aber warum übe ich Kritik an der Politik? Die machen doch schon was!
Hierzu möchte ich den Bundesminister der momentan für unsere lieben Computerspiele zuständig ist zitieren. Andreas Scheuer meinte zum Abschluss des: Der Deutsche Computerspielepreis: “Viele Bereiche unseres Alltags profitieren von den technischen Innovationen und dem Know-how der Branche“ und “Das reicht von Architektur und Bau über Mobilität und Bildung bis hin zu Gesundheit und Pflege.

Es tut mir leid, lieber Herr Bundesminister Andreas Scheuer, aber der größte Teil des lieben Geldes, und somit für die Steuer interessant, sind die Spiele die die Spieler einfach super Unterhalten können. Ein Wörld of Feuerwehreinsatz oder ein Wörld of Architektur wird einfach nie zu einem World of Warcraft oder World of Tanks. Bildung muss sein, aber die Leute geben nun mal bei Spielen mehr Geld aus wenn diese Unterhalten.

Sicherlich war es echt nett gemeint und sicherlich hat man mit Autobahnen viel Stress, aber trotzdem sollte man sich ein wenig mehr informieren oder sich einen PR-Berater holen. Gerade wenn die eigene Partei nicht so gut da steht, wäre ein wenig mehr Engagement in der doch fast größten Industrie der Welt sicherlich von Vorteil. Wenn man bedängt, dass Gaming die Wählerschaft der nächsten Jahre prägen wird.

Mercedes, die gerne schnell auf den Deutschen Autobahnen fahren, haben es schon mal kapiert und investieren in Influencer im Gaming-Bereich. Und gerade wenn die Innovationen aus der Gaming Industrie der Automobil Industrie so viele Neuerungen bringt, wenn wir zB. nur die Game Engines nehmen, wäre es dann nicht gut die Unternehmen und Unternehmer mehr zu fördern und das Investieren in Deutschland interessanter zu gestallten. Gerade auch für StartUps und kleine Unternehmer? Neue Innovationen landen meistens erst auf Github und die Leute arbeiten meistens nicht bei einem Spieleentwickler. Es ist zu schwer um sich in Deutschland selbständig zu machen und dabei Innovativ zu sein. Und wenn ich mir die Chinesische Strategie anschaue, dann werden die schneller sein um solche Talente aufzufangen und an sich zu binden. Und bitte gliedert doch mal eine der größten Industrien der Welt aus dem Verkehrsministerium aus.

Aber natürlich muss man auch Lob aussprechen, denn die Games-Förderung läuft mittlerweile recht gut und der Bund investiert schon beträchtliche Mengen in große und eingesessene Unternehmen/Gamedev Studios der Branche in Deutschland. Gerade jetzt nachdem 2019 wieder ein ikonisches Studio in das Portfolio eines großen internationalen Publishers ging, sollte man versuchen die Schäfchen im trockenen zu halten.

Ich muss hier nochmals zugeben, dass ich natürlich nicht vollumfänglich informiert bin und ich nur meine, doch eher subjektive, Meinung zum besten gebe.

Read More
Christian Mai 17, 2021 0 Comments

Kostenlose Online Spiele und lohnt sich das als Gamedev

Kostenlose Online Spiele, warum kann das dich als Gamedev weiter bringen? Klar, das ist eine berechtigte Frage, denn viele setzen sich schon bevor sie mit der Entwicklung des Spieles starten mit der Thematik des Geld verdienen auseinander. Und das ist auch streng genommen der RICHTIGE weg, auch wenn die Künstler das nicht hören möchten. Aber wenn man mit seinem Spiel auch später was verdienen möchte, dann gehört Marketing nicht ans Ende sondern an den Anfang des Weges. Wenn es einem egal ist, ob man mit dem Spiel Geld verdient und ob es gespielt wird, dann kann man natürlich auf Marketing komplett verzichten. Denke allerdings, dass keiner ein Spiel entwickelt, das dann keiner spielt. Also auch da kann man sagen, ein kostenloses Online Spiel das man auch ganz einfach im Browser spielen kann, bringt einem eine Spielerschaft.

Es ist insgesamt einfacher etwas zu vermarkten, das ein Spieler ohne große Mühe spielen kann. Wenn jemand auf der Arbeit das mal schnell im Browser spielen kann, dann hat das für diese Spielergruppe große Vorteile. Wenn es schnell und einfach aus einem App Store runterzuladen ist und auch auf allen Geräten läuft, dann können Spieler die Langeweile haben es auch mal schnell unterwegs spielen. Schnell und einfach bringt da am meisten.

Aber warum online? Im großen und ganzen, geht es um Spiele du man schnell im Browser spielen kann. Hauptsächlich sind es Hyper Casual Games, die mal schnell ohne viel Hirnschmalz und ohne Ziel gespielt werden kann.

Wer nun noch ein wenig grübelt, der kommt schnell auf eine Highscore ladder. Warum? Weil Spieler gerne mit anderen Spielern agieren. Wie diese das tun, hängt ganz von der Zielgruppe ab und was diese an Spiel sucht. Man schaut gerne mal, wo man gerade im Ranking dran ist, ob jemand einen überholt hat oder wie viele Punkte man haben muss, um die Nummer 1 zu werden. Das sorgt auch dafür, dass die Spieler immer wieder kommen. Die Spiele dürfen deswegen auch nicht zu schwer sein. Ein Online Highscore anzeigen ist auch echt nicht schwer. Das ist nur eine Argumentation, warum kostenlose Online Spiele für dich als Entwickler interessant sein könnten.

Nur kommt wahrscheinlich auch bei dir die Frage auf: Aber wie verdiene ich mit kostenlosen Online Spielen Geld? Klar, das ist keine Geld auf Knopfdruck Strategie. Hier geht es um einen langfristigen Vertrauensaufbau. Es geht ums Gefunden werden, um SEO Optimierung, um viel Quantität. Hyper Casual Spiele sind sehr gut geeignet für kostenlose Online Spiele und die sind nicht so schwer zu erstellen. Nehmen wir zum Beispiel das französische Gamedev Studio Voodoo. Natürlich muss es als ambitionierter Spieleentwickler nicht für gut empfinden, was die Mädels und Jungs da machen und auch manche Spieler mögen die Stragtegie des Französischen Entwicklers nicht. Hier als Beispiel ein Video:

Aber wer nicht nur ein künstlerischer und kreativer Kopf ist der wird sich für die 200 Millionen Investment von Goldman Sachs im Jahr 2018. Im Juli 2020 wurde Voodoo auf einen Wert von 1,4 Milliarden Dollar geschätzt und Tencent holte sich einen kleinen Teil des Unternehmens. Unter anderem hat Voodoo aktiv Mitarbeiter von Blizzard, Activision, King, Gameloft und vielen mehr abgeworben. Hier merkt man wie Wirtschaftlichkeit und Marketing absolute Priorität sind und die Kunst oder die Kreativität nur zweitrangig ist. 300 Millionen monatlich aktive Nutzer geben Voodoo recht.

Ein Beispiel wie Voodoo zeigt ganz klar, wie die Strategie der kostenlosen online Spielen ganz klar zum Erfolg führen kann. Wie man nun damit Geld verdienen kann, findest du in diesem Artikel und natürlich kommen noch weitere Artikel zu diesem Thema.

Ein Deutsches Beispiel ist die Plattform RTL Spiele die kostenlose Spiele online anbieten und sich somit eine beträchtliche Menge an Nutzern auf die Seite holen. Wenn ich meine gängigen SEO und Analyse Tools befrage, dann kommen da zwischen 300 tausend und 500 tausend monatliche Nutzer zusammen. Das ist natürlich nur eine Schätzung. RTL Spiele hat bei allen Google suchen den ersten Platz belegt und wenn die Mädels und Jungs bei RTL Spiele nicht schlafen, dann werden diese auch das eine oder andere Spiel gegen Geld featuren oder Werbung einbinden. Eine weitere Plattform für kostenlose Spiele online ist 1001Spiele.

In Deutschland sind die meisten Deutschen Spieleentwicklungs-Studios mit der Entwicklung von Online Spielen beschäftigt. Bigpoint und Innogames fallen da leider raus, da diese streng genommen keine deutschen Studios sind. Aber GameDuell aus Berlin mit etwas um die 150 Mitarbeiter beschäftigt sich jeden Tag mit kostenlosen Online Spielen. Und bei einem organischen Traffic von über 200 Tausend Nutzern, machen die das ganze wohl gar nicht schlecht.

Ich denke, dass auch du als kleinerer Entwickler mit kostenlosen Online Spielen, einen echt guten Einstieg haben könntest. Es muss nicht das nächste WoW, LoL oder CoD sein, es funktioniert auch schon mit kleinen aber feinen kostenlosen Hyper Casual Spielen.

Read More
Christian Mai 17, 2021 0 Comments

Kostenlose Spiele und wie vermarkte ich diese als Gamedev

Kostenlose Spiele sind eine große Sache und immer mehr große Publisher gehen diesen Weg. Klar ist das für kleinere Entwickler oder Solo-Entwickler ein schwerer Schritt, denn man hat bei der Idee ein kostenloses Spiel zu erstellen ein wenig Sorge, dass man nicht davon leben könnte. Aber ich sage, kostenlose Spiele sind so viel einfacherer zu vermarkten, dass es zwar am Anfang noch mühsamer ist als wenn man das Spiel für wenig Geld veröffentlicht.

Kostenlose Spiele, egal ob auf Steam, Google Playstore, iOS AppStore oder sogar Browsergames, bringen dir das Wachstum, das du später brauchst. Warum ich das sagen kann? Ich programmiere und entwickle seit über 20 Jahren Software und Spiele und habe mich über die letzten 5 Jahre komplett auf Marketing spezialisiert. In den 5 Jahren habe ich Dienstleistungen, Software, digitale Produkte, Frauenbekleidung, Chemie, CBD und anderes komisches Zeugs über Online Marketing verkauft. Egal ob in Deutschland, Frankreich, England, USA oder Brasilien, ich habe mir viele Gedanken gemacht, wie der Nutzer die Landeseiten aufnimmt und wie ich diesen zum kaufen animieren kann. Oftmals führte der eigentliche Verkauf, oder der Upsell, über eine kostenlose Probe oder eine andere Art Geschenk. Dies führt einfach auf die Psychologie des Menschen zurück. Da ich vor Jahren mal in einem Autohaus Autos und Leichte Nutzfahrzeuge verkauft habe(Nach dem verkauf von Giga und dem beenden des Fernsehsenders brauchte ich einfach mal was anderes), musste ich tiefer eintauchen in die Themen Psychologie, Verkaufspsychologie und Neurolinguistische Programmieren. Diese Erfahrung und die vielen Erfolge die ich damit feiern durfte, haben mich klar erkennen lassen, dass man seine eigenen Ideen und Produkte auch verkaufen können muss. Das genialste Spiel wird kein Hit, wenn keiner es ordentlich verkauft und vermarktet. Und die Skeptik der Kunden ist groß. Noch schlimmer ist die eigene Skeptik an sich und seinem Spiel.

Die Skeptik der Kunden ist zu verstehen und nachzuvollziehen. Spieler sind es gewohnt, dass das Marketing wie in den Jahren 2000 durchgeführt wird, weil die Großen nicht großartig was machen müssen oder die Spieler werden zugeballertmit schlechter Facebook, Instagram und Youtube Werbung. Dann gibt es noch die Werbung durch Influencer und co, aber das ist was ganz anderes. Kommen wir noch zu.

Was ist also nun das Ziel und warum kostenlose Spiele? Ganz einfach, du musst die Spieler überzeugen, dass dein Spiel auch das ist was zu sein scheint. Spieler sind am Ende des Tages auch nur Kunden und Menschen und diese möchten umgarnt werden und überzeugt werden. Dazu gehören natürlich auch Zahlen wie Downloads, Reviews, Ratings usw usw. Meistens sind diese Metriken zusammen gesetzt von subjektiven Meinungen und durch die Downloadzahlen. Die Downloadzahlen kannst du beeinflussen, gerade wenn du ein ganz kleines bisschen Budget in Fb Werbung stecken kannst und dein Spiel auf Englischer Sprache erstellt ist. Jetzt fragst du dich… warum?
Ganz einfach:
-Durch die englische Sprache hast du eine viel größere Zielgruppe.
-Auch in den T3 Ländern, in denen du für sehr sehr günstig Werbung schalten kannst, wird Englisch zumindest verstanden.
-Dadurch dass dein Spiel kostenlos ist, können sich auch die Menschen in ärmeren Ländern dein Spiel anschauen und testen. Somit erweiterst du deine Zielgruppe um ein paar Millionen Spieler.

Ich denke so langsam verstehst du, warum ein kostenloses Spiel ein guter Anfang ist. Natürlich gibt es noch ein paar Dinge zu beachten, wie zB. dass dein Spiel auch auf älteren Geräten läuft oder sogar flüssig im Browser spielbar ist. Ich muss leider sagen, fast alle Entwickler mit denen ich rede, konzentrieren sich zu sehr auf Nichtigkeiten. Es wird sich auf große Titel konzentriert und es wird dabei vergessen, dass das durchgetaktete Riesen sind. Wie oft höre ich Clash of Clans und andere Spiele, die das ja angeblich auch so machen. Dabei wird vergessen, dass es bei diesen Entwicklern ganze Abteilungen gibt die sich ums Testen, Performance und Marketing kümmern. Bitte mach nicht den Fehler dich mit großen Mitbewerbern zu vergleichen und zu denken, weil das bei denen funktioniert, dann klappt das auch bei dir.

Auch ich muss mit den Füßen auf dem Boden bleiben, denn auch wenn ich mittlerweile echt viel gesehen habe, habe ich einfach nicht das Budget wie so ein Publisher. Mein Tip ist daher in 90% der Fälle: Arbeite mit dem was du hast, schau dass auch der letzte arme Mensch dein Spiel spielen kann, natürlich nur soweit es sich mit deiner Vision vereinbaren lässt. Manchmal muss man ein paar Abstriche machen, damit die Zielgruppe größer wird. Und stelle das Spiel am Anfang kostenlos zur Verfügung. Wird dein Spiel gut angenommen und du baust eine ordentliche Playerbase auf, kannst du noch immer Ingame Purchase(Einkäufe im Spiel) oder kostenpflichtge Inhalte erstellen.

Ein Fehler den ich auch immer wieder feststelle, wenn ein Entwickler mich um Rat fragt ist: Bevor es losgeht, wird sich erst mal lange damit auseinander gesetzt wie die Ads und Inapp Purchase aussehen soll und wie diese das Geld einspielen. Extrem wird es immer, wenn mir vorgerechnet wird, was das alles einbringen würde. Bitte vergesst das alles erst mal. Eine gute Herangehensweise ist: Geben, geben, geben, fragen! (Hierbei beziehe ich mich gerne auf Gary Vaynerchuck und sein Jab, Jab, Jab, Right Hook.) Gib dem Kunden erst mal was, dann noch was und noch was und dann frag ihn ob er dich mit Geld überschwemmen möchte. Ja, es sollte kostenlos sein, sonst wird der potenzielle Kunde es wahrscheinlich nicht nehmen. Warum sollte er sofort von dir und deinem Spiel überzeugt sein? Und ich möchte jetzt nicht über USPs(Alleinstellungsmerkmale) reden. Auch du musst erst das Vertrauen aufbauen. Deswegen gibt es Demos und die Wochenenden an denen man große Titel auch mal kostenlos spielen kann. Aber wenn man ganz neu ist, dann muss man noch ein wenig mehr geben.

Eine andere gute Sache bei kostenlosen Spielen ist, dass der Spieler der das Spiel runtergeladen hat, eigentlich schon gekauft hat. Ja, auch wenn er nichts gezahlt hat. Du hast ihm dein Spiel verkauft und er gibt dir deswegen seine Zeit. Der schönen Effekt dabei, ein Kunde der schon gekauft hat wird eher erneut bei dir kaufen. Sprich ein bestehender Kunde ist einfacher zu überzeugen als ein Kunde der noch nie von dir gehört hat.(Kalter Kunde, Kaltakquise) Durch dein kostenloses Spiel bekommst du eine Basis die du immer wieder abgrasen kannst. Du könntest nämlich auch dein nächstes Spiel im kostenlosen Spiel bewerben und dann Summe X abfragen. Es gibt halt viele Wege die nach Rom führen.

In diesem Beitrag habe ich nur ein wenig aufzeigen wollen, was du alles machen kannst um eine Spielerbasis aufzubauen, die wahrscheinlich auch dann später dir gerne Geld für deine Spiele gibt. Ich hoffe, dass ich zumindest ein wenig dazu beitragen konnte, dass du dir überlegst, ob der Weg über ein kostenloses Spiel nicht doch interessanter für dich sein könnte als du denkst.

Read More
Christian Mai 17, 2021 0 Comments

DSG-VO Checkliste für Spieleentwickler

DSG-VO oder im Englischen GDPR (General Data Protection Regulation) ist ein anspruchsvolles Datenschutz- und Sicherheitsgesetz, das von der Europäischen Union verabschiedet wurde. Darüber hinaus bezieht sich diese Verordnung auch auf die Übertragung personenbezogener Daten außerhalb der EU und der EWR-Zonen, mit einigen Einschränkungen: Natürlich liegt der Fokus dieser Verordnung auf dem Schutz der europäischen Einwohner.

Spieleentwickler veröffentlichen ihre Produkte hauptsächlich in der ganzen Welt. In einfachen Worten: Wenn Du die Daten von mindestens einem Einwohner der EU verarbeitest, dann musst Du die DSG-VO einhalten, um diesem einen User seine Daten zu schützen. Da gibt es keine Ausnahmen! Auch wenn du deinen Sitz NICHT in der EU hast.

Glaube bitte nicht, dass mein Vorschlag, DSG-VO konform zu werden, nur ein guter gut gemeinter Ratschlag ist. Ich habe 2018 meine Prüfung beim Tüv Nord als Datenschutzbeauftragter abgelegt und arbeite seit 3 Jahren als zertifizierter externer Konzern-Datenschutzbeauftragter und seit über 5 Jahren als Datenschutz und IT-Schicherheits Berater für kleine und große Unternehmen in und außerhalb der Spieleentwicklungs Branche. In der Tat sind die Bußgelder drakonisch und ein Spiel auf öffentlichen Markt hat schnell die 100k Nutzer geknackt. Werden diese Daten entwendet und der Datenschutzverstoß nicht gemeldet, dann kann dieses Versäumnis zu einigen Problemen für Dich und/oder dein Unternehmen führen. Die Geldstrafen für die Nichteinhaltung der DSG-VO sind hoch: entweder 4 % des weltweiten Jahresumsatzes oder bis zu 20 Millionen Euro. Bei Werbung in deinem Spiel, werden die Informationen deiner Nutzer weitergeleitet, auch dies muss klar dokumentiert werden, denn auch ein nicht einhalten dieser Verplichtungen kann zu einem unschönen Bußgeld oder einer Abmahnung führen, sollte das Unternehmen sich in Deutschland befinden.

Aber man sollte sich nun auch nicht zu große Sorgen machen: Wenn Deine App/Spiel mit der DSG-VO übereinstimmt, sollte es keine Probleme geben.

Wie kann man Werbung in der App platzieren, ohne die Privatsphäre der Nutzer zu verletzen?

Personalisiert oder nicht?

Das Wichtigste zuerst: Als Spieleentwickler musst Du entscheiden, welche Art von Werbung Du in der App schalten (oder zulassen): personalisierte oder nicht-personalisierte. Nicht-personalisierte Anzeigen basieren nicht auf dem bisherigen Verhalten eines Benutzers. Daher werden in diesem Fall keine persönlichen Daten gesammelt. Diese Anzeigen basieren nicht auf den Präferenzen des Nutzers und sind daher nicht so effektiv. Es gibt einen großen Vorteil: Du trägst nicht die Last der Verantwortung für die Verarbeitung von persönlichen Daten. Dazu muss man sagen, dass eine IP-Adresse schon als personenbezogenes Datum gilt. Bitte prüfe immer, ob dein Dienstleister keine IP Adressen abruft.

Wer von uns möchte Geld für Werbung ausgeben und dann die Conversion nicht optimieren können? genau, keiner. Aus dieser Überlegung heraus entscheiden sich die meisten Entwickler für personalisierte Anzeigen. Dazu müssen diese persönliche Daten Deiner Nutzer an Dritte weitergeben. Die folgenden Tipps werden dir dabei helfen, die Vorgaben der DSG-VO besser zu verstehen und einzuhalten.

Überprüfung der Anzeigendienste

Nachdem Du nun personalisierte Anzeigen für Deine Werbestrategie ausgewählt hast, musst Du sicherstellen, dass Deine Partner zuverlässig sind. Höchstwahrscheinlich wirst Du externe Dienste für die Anzeigenschaltung nutzen. Du musst dir darüber im Klaren sein, wo die Daten gespeichert werden und wer die Kontrolle über die übertragenen Daten haben wird.

Es ist ein Fehler anzunehmen, dass alle Drittanbieter und SDKs, die mit Deiner App verbunden sind, DSG-VO-konform sind (auch wenn diese Dir das versprechen). DU als Entwickler oder als Geschäftsführer bist verantwortlich für alle Datenschutzverletzungen, die bei einem Deiner Drittanbieter auftreten und zu einem Leck bei den Daten Deiner Nutzer führen. Du solltest sicherstellen, dass alle Datenverarbeitungen und -übertragungen durch Dritte mit der DSG-VO/GDPR in Einklang stehen. Außerdem trägst Du die Verantwortung für die Datensicherheitsmaßnahmen Dritter. Um Ärger zu vermeiden, solltest Du Deine Partner über deren Datenschutzrichtlinien und -bedingungen befragen, insbesondere bevor die eigentliche Verarbeitung beginnt.

Stelle sicher, dass Du Deine Werbepartner sorgfältig überprüft hast.

Schriftliche AVV ist ein Muss

Eine Datenverarbeitungsvereinbarung/Auftragsverarbeitungsvertrag/Data Processing Agreements ist ein rechtsverbindlicher Vertrag, der die Rechte und Pflichten jeder Partei in Bezug auf den Schutz personenbezogener Daten festlegt. Wenn Du Dir einenDienstleister ausgewählt hast, solltest Du mit ihm eine AVV(DPA) unterzeichnen. Schriftliche Verträge zwischen Deinem Unternehmen und Deinen Datenverarbeitern, die Rollen und Verantwortlichkeiten zuweisen, sind eine wichtige Praxis, die von der DSGVO gefordert wird. (Du bist bei der DSG-VO in der Beweispflicht)

Du musst mit jedem der Werbedienste eine Datenverarbeitungsvereinbarung/Auftragsverarbeitungsvertrag/Data Processing Agreements abschließen, um eine umfassende DSG-VO-Konformität zu erreichen. Beachte bitte, dass dies eine Menge Zeit in Anspruch nimmt, aber es ist auch einer der grundlegendsten Schritte um die Konformität zu erlangen und entscheidend, um Bußgelder zu vermeiden.

Was sagt die DSG-VO zu dem Vertrag mit den Auftragsverarbeiter?

Das regelt Art 28.3 der DSG-VO:

“Die Verarbeitung durch einen Auftragsverarbeiter erfolgt auf der Grundlage eines Vertrags oder eines anderen Rechtsinstruments nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten, der bzw. das den Auftragsverarbeiter in Bezug auf den Verantwortlichen bindet und in dem Gegenstand und Dauer der Verarbeitung, Art und Zweck der Verarbeitung, die Art der personenbezogenen Daten, die Kategorien betroffener Personen und die Pflichten und Rechte des Verantwortlichen festgelegt sind. Dieser Vertrag bzw. dieses andere Rechtsinstrument sieht insbesondere vor, dass der Auftragsverarbeiter”

Mehr zu den Auftragsverarbeiter? Hier der Link zum Artikel 28 der DSG-VO

Werbung für Kinder – Besonderer Schutz der Daten

Erwägungsgrund 38 der DSG-VO besagt, dass Kinder einen besonderen Schutz verdienen, wenn ihre personenbezogenen Daten für Marketingzwecke verwendet werden, da sie sich der betreffenden Risiken, Konsequenzen und Schutzmaßnahmen möglicherweise weniger bewusst sind.

Es gibt keine strengen Einschränkungen für Werbung für Kinder, aber wir sollten bei Kindern den gesunden Menschenverstand einsetzen und nicht große Dollarzeichen in den Augen herumtragen. Kinder neigen dazu, unüberlegter zu handeln. Kinder geben Dir leider recht schnell persönlichen Daten, wie z. B. eine E-Mail-Adresse oder Informationen über ihre Hobbys, ohne die Konsequenzen im Hinterkopf zu bedenken. Du bist Dir möglicherweise nicht bewusst, dass die Dienstleister diese Daten nutzen, um Kinder gezielt anzusprechen und den einen oder anderen Euro über gezielte Werbung zu erwirtschaften. Darüber hinaus verstehen Kinder vielleicht nicht einmal, was Werbung ist und wie sie funktioniert. Deswegen solltest Du Dir immer überlegen, ob Du auch Kinder in dein Targeting integrieren möchtest. Ausserdem musst du beim Verkauf von Waren an Kinder auf deine Allgemeine Geschäftsbedingungen achten, da auch hier Probleme auf dich warten könnten.

Kinder können Werbung erhalten, die sie nicht wollen oder auf die sie nicht vorbereitet sind, was dazu führen kann, dass Kinder Geld für Waren ausgeben, die sie nicht nutzen oder sich nicht leisten können. Wenn Du also die persönlichen Daten eines Kindes für Werbung verwenden möchtest, solltest Du darauf achten, wie Du diese Risiken abmildern könntest. Diese Maßnahmen müssen auch in deinem Datenschutzmanagementsystem/Datenschutztagebuch dokumentiert werden und mit klarer und einfacher Sprache in der Datenschutzerklärung zu finden sein.

Denke auch daran, dass die DSG-VO spezifische Anforderungen in Bezug auf die klare Sprache, die elterliche Zustimmung und die Rechte von Minderjährigen festgelegt hat.

Deine Werbung darf Leichtgläubigkeit, Loyalität, Verletzlichkeit oder Unerfahrenheit von Kindern nicht ausnutzen. Du darfst bei Kindern nicht zu einem ungesunden Lebensstil anregen.

Sichtbarkeit und Transparenz

Erwägungsgrund 58 der DSG-VO besagt, dass der Grundsatz der Transparenz verlangt, dass alle Informationen, die sich an die Öffentlichkeit oder an die betroffene Person richten, prägnant, leicht zugänglich und leicht verständlich sein müssen, und dass eine klare und einfache Sprache und gegebenenfalls zusätzlich eine Visualisierung verwendet werden muss. Dies gilt insbesondere für Kinder, die schwer verständliche Informationen nicht wahrnehmen können.

Mit einfachen Worten, die Datenschutzerklärung sollte keine übermäßig juristische, technische oder fachliche Sprache enthalten: alles sollte auch für ein Kind klar sein. Alle Informationen sollten kostenlos zur Verfügung gestellt werden (es sei denn, sie sind übermäßig oder stark wiederholend) und sollten nicht davon abhängen, ob der Kunde den Dienst nutzen möchte oder nicht.

Read More
Christian Mai 17, 2021 0 Comments

11 Videospiel-Marketingstrategien, die Sie sofort einsetzen können

Bei so vielen Spielen auf dem Markt und so hartem Wettbewerb um Spieler werden große Träume von der Entwicklung eines unglaublich populären Spiels leicht zunichte gemacht. Das heißt, wenn man es ohne die richtige Vermarktung von Videospielen versucht.


Die Erstellung, Entwicklung und Markteinführung Ihres Spiels ist nur der Anfang Ihres Weges. Wenn Sie keine gute Videospiel-Marketingstrategie haben, wird Ihr Spiel in der Leere verschwinden, und all die Zeit, das Geld und die Mühe werden vergeudet sein. Die Schwierigkeit besteht darin, Ihr Spiel von den anderen abzuheben und zu versuchen, die Leute dazu zu bewegen, Ihr Spiel herunterzuladen und zu spielen.

Ob Sie gerade ein neues Spiel auf den Markt gebracht haben, ein bestehendes Spiel neu aufrollen wollen oder einfach nur mehr Spieler suchen, es gibt eine Reihe von Videospiel-Marketinginitiativen, die Sie selbst umsetzen können – einige davon sind sogar kostenlos oder relativ kostengünstig , ohne dass Sie dafür Stars engagieren oder Fernsehwerbung schalten müssen.

Hier sind also 11 Videospiel-Marketingstrategien, mit denen Sie sofort beginnen können, um Ihre Download-Rate zu erhöhen und die Leute über Ihr Spiel zum Reden zu bringen.

  1. Spielemarketing auf YouTube
  2. Spielemarketing durch Blogging
  3. App Store Optimierung für Spiele
  4. Verzweigen Sie zu mehreren App Stores
  5. Facebook- und Instagramm-Spiele-Marketing
  6. Erscheint auf Gaming-Podcasts
  7. Spielemarketing auf Reddit
  8. Spielemarketing durch Rezensions-Websites
  9. Marketing für Spielbeeinflusser
  10.  Ihre Facebook-Seite für Spielemarketing
  11.  Lust auf einen Game Marketing-Gag

Dieser Leitfaden ist eine unabdingbare Quelle für jeden Entwickler von Handy-, PC- oder Indie-Spielen, der mehr Spieler für seine Vision gewinnen möchte.

Spielemarketing auf YouTube


Wenn Sie noch keinen YouTube-Kanal für Ihr Studio oder Spiel haben, dann ist es jetzt an der Zeit, einen einzurichten. Da YouTube die zweitgrößte Suchmaschine nach Google(Youtube gehört zu Google Inc.) ist, haben Sie ein offenes Spielfeld mit Möglichkeiten, Ihr Spiel zu bewerben und mit potenziellen Spielern und Spiele-Tester in Kontakt zu treten.

Die Erstellung eines Werbevideos als Teaser mit den spannendsten oder aufregendsten Teilen Ihres Spiels ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Dinge in Gang zu bringen. Es enthält großartige Grafiken und einen Soundtrack sowie alle anderen wichtigen Informationen, die für einen potenziellen Spieler attraktiv sind. Sobald Sie Ihr Video hochgeladen haben, können Sie den Link zu Ihrer Beschreibungsseite in App-Stores und anderen sozialen Medienkanälen hinzufügen. Sie können dann damit beginnen, Tipps und Tricks oder Hilfe-Videos hinzuzufügen und sich mit der Erstellung Gamedev oder DevLogs Videos beschäftigen, um Ihren Namen bekannt zu machen.

Sie können auch den Google Ad Dienst von YouTube nutzen, bei dem Ihr Teaser als Videoanzeige erscheint, bevor ein angefordertes Video abgespielt wird. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die Werbung zu überspringen oder durchzuschauen, und Sie bezahlen für diesen Dienst nur dann, wenn der Teaser bis zum Ende angesehen wird. Der YouTube App Marketing Guide von Apptamin enthält eine Fülle von Informationen darüber, wie Sie das Beste aus YouTube machen können, um für Ihr Spiel zu werben.

 

 

Spielemarketing durch Blogging

Die Einrichtung eines Blogs auf Ihrer Website ist eine der zuverlässigsten langfristigen Investitionen und aus mehreren Gründen vorteilhaft. Es ermöglicht Ihnen:

Die Besucherzahlen auf Ihrer Website mit Hilfe von SEO zu erhöhen.
Neue Spieler und mehr Presse anzuziehen.
Ihre Spiele zu zeigen und den Leuten davon zu erzählen.
Ihre Website in einen Ort zu verwandeln, an dem die Leute einige Zeit damit verbringen wollen, wertvolle und interessante Artikel zu lesen, die Sie erstellt haben.
Bringen Sie neue Spieler weit nach dem offiziellen Startdatum auf Ihre Website.

“Ein Blog ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um Neuigkeiten über Ihr Spiel zu veröffentlichen und wertvolle Informationen über Handyspiele und die App-Branche auszutauschen”, so Christian Biever. Blog-Posts sollten immer Spaß beim Lesen machen, informativ und kreativ sein, da Sie möchten, dass sie über soziale Medienkanäle geteilt werden und neue Spieler Ihr Spiel entdecken. Ihr Spiel wird mehr Sichtbarkeit erhalten, wenn Sie dafür sorgen, dass Ihre Blog-Inhalte dem Spieler auch etwas bringen. Zum Beispiel, genug Informationen ob Ihr Spiel zu Ihm passt.

 

 

App Store Optimierung für Spiele

 

Die App Store Optimization ist eine Marketingstrategie für Videospiele, die es Ihnen nach Durchlaufen einer Reihe von Taktiken ermöglicht, Ihr Spiel zu positionieren, um sein Ranking und seine Sichtbarkeit zu verbessern. Mit der richtigen App Store Optimization-Taktik ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Ihr Spiel in den Suchergebnissen des App-Stores auffindbar ist, und Sie können anschließend den Verkehr auf die Seite Ihres Spiels lenken, um Besucher in Spieler umwandeln.

Werbung und Marketing von Handyspielen werden nicht über Nacht erfolgreich. Es braucht Zeit und beständige Anstrengungen. Dazu mehr in einem anderen Post.

 

 

Verzweigen Sie zu mehreren App Stores


Abgesehen von den scheinbaren Android- und iOS-Plattformen können Sie auch andere Plattformen ansprechen, um die Sichtbarkeit Ihres Spiels zu maximieren. Wenn Sie ein Android-Spiel haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, es bei mehreren Shops einzureichen, die auf bestimmte Länder oder Märkte ausgerichtet sind, die allerdings nicht vom Play Store abgedeckt werden. Zu den berühmten Märkten, die Sie erschließen können, gehören:

Amazon
Mobil 9
App-Brain
Baidu

 

 

 

Facebook- und Instagramm-Spiele-Marketing


Wie Rebecca Sentance auf Clickz.com feststellt: “Nur wenige Vermarkter würden mit dem Wert des Marketings in sozialen Netzwerken argumentieren, wenn man bedenkt, dass riesige Teile der Weltbevölkerung mindestens ein Social-Media-Konto haben und viele Stunden ihrer Zeit damit verbringen, sich mit sozialen Netzwerken zu beschäftigen.

Wenn Sie wissen, dass ein großer Teil Ihres Zielkundenkreises regelmäßig auf Facebook und Instagram zu finden ist, sollten Sie sich ermutigt fühlen, Werbekampagnen in diesen Netzwerken auszuprobieren. Das Tolle an der Werbung auf Facebook und Instagram ist, dass Sie Ihre Werbung gezielt auf potenzielle Kunden einer bestimmten Bevölkerungsgruppe mit bestimmten Interessen und Verhaltensweisen ausrichten können.

Im kommenden Leitfaden zur Instagram-Werbung erfahren Sie, wie Sie Ihre eigenen erfolgreichen Instagram-Kampagnen durchführen können, und bei Facebook gibt es eine Hilfestellung, wie Sie Ihre Werbekampagnen einrichten, verwalten und messen können.

 

 

Erscheint auf Gaming-Podcasts


Podcasts sind für viele Spieler eine bevorzugte Art von Medien, da sie über Kopfhörer oder Stereoanlage spannende Nachrichten und Updates erhalten und sich auch Gesprächsbeiträge über Spiele anhören können. Wenn Sie in der Lage sind, einen Gastspot auf einem Podcast zu bekommen oder ein Interview mit einem Gastgeber zu führen, können Sie sich so einer engagierten Gruppe von Spielbeobachtern vorstellen. Wenn Sie bereits jemanden kennen, der einen Podcast betreibt, dann haben Sie vielleicht Glück. Andernfalls ist es eine gute Idee, sich an einige der Videospiel-Podcasts zu wenden, um zu sehen, ob sie für eine Zusammenarbeit mit Ihnen offen sind.

 

 

Spielemarketing auf Reddit


Ein Subreddit ist eine Art Thema oder Kategorie auf Reddit.com, in der Sie Inhalte über Ihr Spiel veröffentlichen können, aber es ist nicht unbedingt so einfach, wie das Posten, wo immer Sie denken. Tavrox, ein Spieleentwickler und -vermarkter, gibt in seinem Artikel How to Post your Game on Reddit einige großartige Ratschläge.

Es gibt zahlreiche andere Online-Gaming-Foren, in denen Sie über Ihr Spiel posten und es mit potenziellen neuen Spielern teilen können. Lesen Sie jedoch unbedingt zuerst die Richtlinien für das Posting, da einige Diskussionen die Eigenwerbung als Spam ansehen und Ihre Beiträge löschen könnten.

 

 

Spielemarketing durch Rezensions-Websites

Dies mag zwar wie eine mühsame Aufgabe erscheinen, aber die Einreichung Ihres Spiels bei so vielen populären Spiele- oder App-Review-Websites wie möglich ist ein entscheidender Teil des Videospielmarketings.

“Die Konkurrenz ist überall hoch, und es ist wichtig, dass Sie ein großartiges Spielfeld schaffen, wenn Sie beeindruckende Kritiken für Ihre App erhalten wollen”, erklärt Priya Viswanathan von Lifewire. Mit allen notwendigen Informationen über Ihr Spiel, zusammen mit einer ansprechenden Beschreibung, einem Teaser-Video und einem Website-Link wird Ihre Einreichung professionell und bemerkenswert aussehen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Promo-Code für Ihr Spiel beifügen, damit der Rezensent es so schnell wie möglich in die Hand nehmen kann, wenn er es möchte.

Es gibt viele mobile Spiele-Review-Websites, auf denen Sie Ihr Spiel zur Vorschau oder zur Rezension einreichen können, einige von ihnen beinhalten:

Ein weiteres Dungeon
Android-Behörde
Android-Typen
Taschenspieler
Indie-Entwickler können auschecken:

GOG
Indie-Mega-Stand

 

 

Marketing für Spielbeeinflusser


Influencer sind das A und O, wenn es um Marketing für ein millionen Publikum geht. Ihr Spiel vor die richtige Person zu bringen, kann dazu führen, dass Sie Tausende, ja sogar Millionen potenzieller Kunden erreichen. Die meisten Influencer arbeiten mit einer Art “Werbung gegen Bargeld”, was Sie je nach der Größe ihres Publikums etwas kosten kann.

Wenn Sie das Glück haben, einen Influencer zu kennen, mit dem Sie vielleicht schon einmal zusammengearbeitet haben, oder wenn Sie einen alten Freund kennen, wenden Sie sich an ihn, um zu sehen, ob er an einer Zusammenarbeit mit Ihnen interessiert ist.

Was aber, wenn Sie keine Verbindungen haben?

Christian sagt: “Soziale Medienkanäle sind ein Hot Spot, um Top-Influencer für Ihre Nische zu finden. Sie sind auf jeder Art von sozialen Netzwerken und Social-Sharing-Websites präsent, und Sie müssen nur ihre Profile/Accounts auf diesen Websites herausfinden”.

Ihre Facebook-Seite für Spielemarketing


Die Verstärkung Ihres Facebook-Engagements kann Wunder bewirken, wenn es darum geht, Menschen zum Herunterladen Ihres Spiels zu bewegen. Die Einbeziehung von lustigen Inhalten wie Videos, Memes und hilfreichen Spieltipps sowie Werbeanwendungen kann das Engagement fördern und die Menschen dazu bringen, Ihre Inhalte mit ihren Freunden zu teilen.

Fügen Sie einen Mehrwert hinzu und seien Sie kreativ!

Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig mit Ihren Fans interagieren und ihre Fragen beantworten. Oder stellen Sie Fragen und mögen Sie oder antworten Sie auf interessante Antworten. Diese Art von Engagement fördert mehr nutzergenerierte Inhalte in den Kommentaren Ihrer Werbebeiträge!

Haben Sie Lust auf einen Game Marketing-Gag?


Die Leute lieben einen guten Werbegag, deshalb haben Sie jetzt die Chance, über den Tellerrand hinaus zu schauen, wie Sie die Aufmerksamkeit auf Ihr Spiel lenken können. Der Himmel ist die Grenze dessen, was Sie tun können, aber natürlich wird es auch auf das Budget ankommen. Denken Sie darüber nach, wie Sie die Leute zum Reden bringen können und wie Sie die Besucher auf Ihre Website oder den App-Store drängen können.

 

Sie wissen immer noch nicht, wie Sie Ihr Videospielmarketing betreiben sollen?

 

 


Hier bei Reveib Solutions sind wir auf der Suche danach, Unternehmen in der Spieleindustrie zu helfen, ihr Potenzial zu entdecken und die Spieler und Kunden zu gewinnen, die sie suchen.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Zahlen zu erreichen, von denen Sie geträumt haben, oder keine Zeit haben, Ihre Marketinginitiativen umzusetzen, kann unser engagiertes und leidenschaftliches Team von Fachleuten mit Ihnen zusammenarbeiten, um Kampagnen zu entwickeln, die Ihnen helfen, Kunden zu gewinnen und Ihre Spielerzahlen in die Höhe zu treiben.

Read More
Christian November 3, 2020 0 Comments

Shopify Kosten und Preise

Shopify Kosten? Was kostet mich Shopify im Jahr? Solche Fragen werden uns öfters gestellt, gerade wenn es darum geht von Wordpress Woo Commerce auf die Shopify Plattform zu wechseln. Oft wird Shopify als teurer eingestuft, das entspricht aber nicht der Wahrheit.

Read More
Christian November 16, 2018 0 Comments

Shopify einfach erklärt

Es ist jetzt allgemein bekannt, dass Shopify eine großartige E-Commerce-Plattform ist. Als Shopify im Jahr 2005 gestartet wurde, nahm die Einrichtung eines E-Commerce-Shops

Read More
Christian November 10, 2018 0 Comments